Es finden wieder Veranstaltungen statt!

Es finden wieder Veranstaltungen statt!

 

Es ist soweit! Wir haben endlich wieder erfeuliche Nachrichten für Sie!

Lange mussten wir darauf verzichten, aber nun können wir Ihnen endlich wieder vereinzelt neue Veranstaltungen anbieten.

Mit dabei sind Veranstaltungen in der Deutschen Oper am Rhein, dem Düsseldorfer Schauspielhaus, der Komödie Düsseldorf und dem Theater an der Luegallee.

Es gibt einiges zu beachten, bitte lesen Sie diesen Hinweis sorgfältig durch:

Ein Veranstaltungsbesuch kann nur mit einem Nachweis über die vollständige Impfung (mindestens 14 Tage alt) oder die Genesung (mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt) oder mit einem aktuellen, negativen Testergergebnis (nicht älter als 48 Std.) erfolgen.

Halten Sie beim Besuch der Theater die gängigen Abstandsregelungen ein und tragen Sie in jedem Fall eine FFP2-Maske. Diese darf auch während der Vorstellung nicht abgenommen werden.

Bei den Karten für Veranstaltungen im Opernhaus und dem Düsseldorfer Schauspielhaus handelt es sich um sogenannte Print-@home-Tickets. Diese erhalten Sie von uns mitsamt Rechnung und Kontaktdatenerhebungsformular per E-Mail zugeschickt. Bitte bringen Sie diese mit dem ausgefüllten Kontaktformular ausgedruckt am Tag der Veranstaltung mit.

Die Karten der Oper sind in diesem Fall leider nicht als Fahrkarte für den ÖPNV nutzbar.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein die Karten auszudrucken, können Sie diese bei kurzfristigen Veranstaltungen in unserer Geschäftsstelle abholen.

Die Karten für das Theater an der Luegallee und die Komödie Düsseldorf werden für Sie an der Abendkasse hinterlegt, wenn es für den Versand zu kurzfristig ist.

Nur in wenigen Fällen können wir Ihnen die Karten auch noch rechtzeitig zuschicken.

Bitte informieren Sie sich zusätzlich vor Antritt Ihres Theaterbesuches bei der jeweiligen Spielstätte zu den dort geltenden Hygieneregeln und folgen Sie vor Ort den Anweisungen des Einlasspersonals.

Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Freude bei den ersten Besuchen einer Veranstaltung nach langer, ungewollter Pause!


1167

Der Bär & der Heiratsantrag

Komödie Steinstraße

DER BÄR & DER HEIRATSANTRAG

von Anton Tschechow
Zwei kleine Komödien-Klassiker über Mann und Frau, Missverständnisse und die Schwierigkeit,
über das zu sprechen, weswegen man sich eigentlich auf den Weg gemacht hat.

DER BÄR
Der Gutsbesitzer Smirnoff stürmt das Haus der trauernden Witwe Popowa. Er will die Schulden ihres verstorbenen Mannes eintreiben. Doch die weigert sich hartnäckig. Sturheit gegen Sturheit. Dabei entbrennt ein heftiger Kampf zwischen den Geschlechtern, der so manches Vorurteil zum Wanken bringt.

DER HEIRATSANTRAG
Der gut situierte, doch etwas hypochondrische Junggeselle Lomov bittet seinen Nachbarn Cubukov um die Hand seiner Tochter Natalja. Froh darüber, dass er das streitsüchtige Mädchen endlich unter die Haube bringen kann, signalisiert der Vater sein Einverständnis. Doch da hat er die Rechnung ohne die Tochter gemacht. Noch bevor der völlig nervöse Lomov seinen Heiratsantrag vorbringen kann, gerät er mit Natalja in einen heftigen Streit über eine Grenzwiese zwischen ihren Ländereien. Ein glückliches Ende dieser „Romanze” ist noch lange
nicht in Sicht.

Preis: 16,50 €

Termin: 14.03.2022 19:30


1026

Il barbiere di Siviglia − Der Barbier von Sevilla

Oper

Il barbiere di Siviglia – Der Barbier von Sevilla

Von Gioachino Rossini
Melodramma buffo in zwei Akten (1816)
Libretto von Cesare Sterbini
nach „Le barbier de Séville ou la Précaution inutile” von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Rosina will heiraten! Die Kandidaten, die sich in das Rennen um die Gunst der Braut werfen: Don Bartolo, ihr Vormund, der es nebenbei auch auf ihr Erbe abgesehen hat, und der Graf Almaviva, der zwar an Stand und Barschaft einiges mitbringt, die Braut allerdings bei der ersten Liebescanzonette ebenso wenig kennt wie sie ihn. Als Bartolo wittert, dass ein Nebenbuhler aufgetaucht ist, versucht er mit Hilfe Don Basilios die Heirat zu beschleunigen und den Gegenbräutigam bei Rosina zu verleumden. Dieser wirft sich auf Anraten seines umtriebigen Sparingpartners Figaro, der im Hause Bartolos ein und aus geht, in eine Verkleidung nach der anderen, um Rosina nah zu sein. Und nicht nur das: Sie soll ihn um seines Liebenswerbens willen lieben und nicht wegen seines Titels – bis dieser ihm dann doch die Hand der Braut sichert. Viel Glück!

Preise:
SitzKategorie - 1 - 29,00 €
SitzKategorie - 3.R - 9,20 €
SitzKategorie - I - 26,00 €


1031

Leben und Zeit des Michael K.

Schauspielhaus Großes Haus

Life & Times of Michael K.

nach dem gleichnamigen Roman von J. M. Coetzee
von Lara Foot und Handspring Puppet Company
in Englisch, Afrikaans und Xhosa mit deutschen Übertiteln

Romanheld Michael K. ist einer, mit dem es das Leben nicht gut gemeint hat. Mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren, früh von seiner Mutter abgelehnt und von allen verspottet führt er nun als Gärtner ein einfaches Leben. Als seine Mutter zum Sterben auf die Farm ihrer Kindheit zurückkehren möchte, macht sich Michael in einem von Bürgerkriegswirren erschütterten Land auf, um ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Kurz nach dem Aufbruch stirbt sie, und Michael versucht nun, ihre Asche heimzubringen. Wie ein tumber Tor scheint er allem Bösen ausgesetzt, sein einziges Bestreben ist es, den Menschen aus dem Weg zu gehen.

Preise:
SitzKategorie - 1 - 20,00 €
SitzKategorie - 2 - 13,00 €
SitzKategorie - BT - 12,00 €
SitzKategorie - Erm - 8,00 €
SitzKategorie - Erw - 9,50 €
SitzKategorie - Vor - 10,00 €

Termine:
18.02.2022 19:30
20.02.2022 18:00


1931

Fisch zu viert

Theater an der Luegallee

FISCH ZU VIERT

von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer
Regie: Christiane Reichert
mit Julia Kretschmer, Saskia Leder, Christiane Reichert, Daniel Wandelt

Jahr für Jahr verbringen die Brauerei-Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine zusammen mit ihrem Diener Rudolf den Sommer. Mit jeder von ihnen hat der Diener zärtliche Stunden verbracht – freilich ohne das Wissen der jeweils anderen – und jede von ihnen hatte versprochen, ihn im Testament zu bedenken. Als er nun vorzeitig um Auszahlung bittet, bringen die Schwestern Arsen und andere Mittel ins Spiel.

Preis: 14,00 €


Wir freuen uns auf Ihre Bestellungen!

 

Düsseldorfer Volksbühne e. V.
Wettinerstraße 13, 40547 Düsseldorf, Telefon 0211 – 55 25 68
www.kulturamrhein.de, info@kulturamrhein.de

Wenn dieser Newsletter in Ihrem Mailprogramm nicht richtig dargestellt wird, können Sie hier die Webversion abrufen.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden