Sie können aus über 60 verschiedenen Spielorten wählen

König-Pilsener-ARENA Oberhausen

Die König-Pilsener-Arena ist eine Mehrzweckhalle in der Nähe des CentrO-Einkaufszentrums in Oberhausen, Nordrhein-Westfalen. Die Baukosten für die Veranstaltungshalle lagen bei 45 Millionen €. Nach einer Bauzeit von 14 Monaten wurde die Arena am 8. September 1996 auf Wunsch des Managements von der Rock-Gruppe Status Quo offiziell eröffnet. Ursprünglich hieß sie Arena Oberhausen, seit 1998 trägt sie aufgrund eines Name-Sponsorings den Namen der Brauerei König Pilsener aus der Nachbarstadt Duisburg.

Die Arena ist Teil der Neuen Mitte Oberhausen. Bei diesem Projekt des Strukturwandels im Ruhrgebiet wurde das 143 ha große Areal eines stillgelegten Thyssen-Stahlwerks (Gutehoffnungshütte) zu einem Freizeit- und Einkaufszentrum umgestaltet. Eingebettet in die Infrastruktur der Neuen Mitte, bietet die Arena Ihren Besuchern mit über 14.000 kostenlosen Parkplätzen, mehreren Autobahnanschlüssen und einer Haltestelle des öffentlichen Personennahverkehrs in unmittelbarer Nähe eine bequeme An- und Abreise.

Mehr als 800.000 Besucher kommen zu über 100 Veranstaltungen im Jahr in die Arena. Die Palette der Veranstaltungen reicht von Musikkonzerten bis zu Sport-Events. 1996 gab Gloria Estefan das erste Konzert in der Arena. Auch Shows wie Stomp, Riverdance, der Jugendtag der Neuapostolischen Kirche in Nordrhein-Westfalen oder die Verleihung der Eins Live Krone fanden in der Arena statt. Die Award-Show Viva Comet wurde 2011 zum 4. Mal in Folge in Oberhausen gedreht.

In den Spielzeiten 1997/98 bis 2001/02 bestritt die Eishockeymannschaft der Revierlöwen Oberhausen ihre Heimspiele in der Arena. Am 5. und 6. April 2015 fanden nach insgesamt 13 Jahren erstmals wieder Eishockeyspiele in der Halle statt. Die deutsche Eishockeynationalmannschaft spielte im Rahmen der Euro Hockey Challenge zwei Mal gegen Russland.

König-Pilsener-ARENA Oberhausen Arenastraße 1
46047 Oberhausen

Anfahrt Haltestelle Neue Mitte Jede Bus- und Straßenbahnlinie ab Oberhausen Hauptbahnhof (Bussteig 1)